Archiv der Kategorie: News

News from ACMSIGGRAPH

Link

cscs_logo_v09_3_crop

ACM Chapters Computer Science in Cars Symposium 2017
Munich, Germany | July 6, 2017

>> Event Details

>> Get your Ticket here

Position Papers and Posters

We invite PhD and master students to submit position papers that will be compiled into proceedings of the event that will be available online on the Web pages. Each accepted position paper will be presented as a poster or might be selected for a short oral presentation. We plan also to invite the top ranked position papers and invited speakers to submit long papers for publication in a special issue of an international journal.

Submission information: Position papers should have the length of 2-4 pages in LNCS style formatting1. Please submit your position papers as PDF- file to the following email address:

munich-cscs@siggraph.org

Dates

  • Deadline for position papers:  June 6th, 2017

  • Notifications: June 14th, 2017

  • Event: July 6th, 2017

 

_________
1 ftp://ftp.springer.de/pub/tex/latex/svproc/guidelines/Springer_Guidelines_for_Authors_of_Proceedings.pdf
and
https://www.springer.com/gp/computer-science/lncs/conference-proceedings-guidelines
(important downloads for authors)

Impressionen vom Event mit Paul Debevec und Mat Beck


Hier ein paar Eindrücke von unseren letzten Events mit Paul Debevec und Mat Beck, die wir mit euch teilen möchten: Bilder

init_IMG_2661

Wir bedanken uns herzlich bei den Speakern und allen Teilnehmern-
von Vereinsmitgliedern und die, die es werden möchten, sowie bei bei allen Helfern die dieses spontane Event möglich gemacht haben.

Insbesondere gilt der Dank an Charlie Nedeltschev von Videocation für das Sponsoring der die Projektionstechnik, sowie an Lily Ivanova die die Speaker nach München gebracht hat!

Wir hatten eine schöne Zeit und freuen uns schon auf weitere Events dieses Jahr!

Euer Munich ACM SIGGRAPH Team

Update: Mat Beck, ASC kommt zum Event mit Paul Debevec


 

Mat Beck, ASC wird zu unserem morgigen Event einen Vortrag über „VFX for TV, Cinematography in new age“ halten.
Mat ist Visual Effects Supervisor, Producer, Cinematographer und Director,
bekannt für seine Arbeit in über 70 Filmen (z.B. Titanic, Spider-Man 2), mehreren TV Serien (Game of Thrones, True Detective) sowie in Werbung und Musikvideos.
Hier könnt ihr Euch dazu kostenlos Anmelden.

Wir freuen uns auf Euch!
Euer Munich ACM SIGGRAPH Chapter Team.

Event mit Paul Debevec und Mat Beck beim Munich ACM SIGGRAPH Chapter


paul__talk_ico

Nachdem Paul Debevecs Besuch zu unserem Chapter-Opening bereits ein großer Erfolg war, freuen wir uns Euch mitteilen zu können, dass wir es auch in diesem Jahr wieder geschafft
haben ihn für einen Vortrag am Sonntag den 1. Mai in München gewinnen zu können.

Wir geben euch damit die Gelegenheit an seinem Vortrag „Practical Multispectral Lighting Reproduction“ teilzunehmen.
Er wird dabei neue Erkenntnisse der „Light Stage X“ preisgeben, mit der bereits viele High Resolution Facial Scans von Schauspielern erstellt wurden.
Hier die genaue Beschreibung seines Vortrags:

„This talk will present recent results using the Light Stage X system at the University of Southern California’s Institute for Creative Technologies in creating photoreal digital characters (such as Furious 7 and The Jungle Book), filming live-action so that lighting can be changed in postproduction, and in reproducing real-world lighting conditions within a studio including complex multispectral illuminants. Our latest multispectral lighting reproduction research to be presented at SIGGRAPH 2016 shows a practical method for recording HDRI maps of incident illumination including spectral information, and reproducing this illumination on multispectral Light Stage LEDs lights with six spectral channels.”

Paul ist Chief Visual Officer am Institute for Creative Technologies der USC in Pasadena/California und ist ein großer Förderer des Munich ACM SIGGRAPH Chapter.
Seine letzten Vorträge in München waren zum Thema Light Fields (2014 & 2015) sowie „Scanning the President of the United States“ in 2015 (zu finden auf unserem Vimeo Channel).

Im Anschluss wird Mat Beck, ASC einen Vortrag über
„VFX for TV, Cinematography in new age“ halten.
Mat ist Visual Effects Supervisor, Producer, Cinematographer und Director,
bekannt für seine Arbeit in über 70 Filmen (z.B. Titanic, Spider-Man 2), mehreren TV Serien (Game of Thrones, True Detective) sowie Werbung und Musikvideos.

Stattfinden wird das Event an der FWU am Bavariafilmplatz 3 um 13 Uhr,
Das Event ist kostenlos, eine Anmeldung ist hier erforderlich.

Wir freuen uns auf Euch!
Euer Munich ACM SIGGRAPH Chapter

Schedule:

13.15 – 13.30 Oliver Markowski: Begrüßung & Introduction
13.30 – 14.30 Paul Debevec: „Practical Multispectral Lighting Reproduction“
14.30 – 14.45 Pause // Networking
14.45 – 15.45 Mat Beck, ASC: VFX for TV, Cinematography in new age

 

FORWARD Festival für Kreativität, Design und Kommunikation

Das Forward Festival für Kreativität, Design und Kommunikation ist ein zweitägiges Festival mit Konferenz, Workshops, Exhibitions, Networking-Spaces, Expo Area, Live Art Sessions und Musik. Es findet vom 9. April bis 10. April 2016 in der BMW Welt München statt.

Das Forward Festival schafft Austausch, Bildung, Vernetzung und Raum für neue Ideen!

Die Ticketseite des Forward Festivals findet ihr hier.

Mitglieder des Munich ACM SIGGRAPH Chapters erhalten einen Partner Discount für das FORWARD Festival.

Teilt dieses Event auch auf euren Sozialen Netzwerken mit #forwardfestival und folgt uns auf Twitter: @MunichSIGGRAPH und Facebook: muc.siggraph.

Viel Spaß auf der Konferenz und bis bald,

Munich ACM SIGGRAPH Chapter e.V.


siggraph-badge

Los Angeles, SIGGRAPH 2015:
Vom 9. bis 13. August fand in Los Angeles, Kalifornien die  42. SIGGRAPH Konferenz im Bereich Computergrafik und interaktiver Technologien statt. In diesem Rahmen wurde außerdem das
SIGGRAPH Computer Animation Festival, bei dem die besten und innovativsten Computeranimationen präsentiert wurden, veranstaltet.
Zudem gab es noch eine dreitägige Ausstellung namhafter Unternehmen aus der Computergrafik-Branche.

Die SIGGRAPH 2015 stand unter dem Motto „Xroads of Discovery“,  eine interdisziplinäre Herangehensweise im Bereich Computergrafik und IAM stand hierbei auf der Agenda.
Die Konferenz zog ca. 15.000 Teilnehmer rund um den Globus aus den Bereichen Gestaltung/Design, Forschung und Entwicklung, Wissenschaft und Industrie an.

Hier hatte man die Möglichkeit mit den Großen der Branche Kontakt aufzunehmen. Die Besucher kamen zusammen um sich Produktionen im Bereich Film und Game unter die Lupe zu nehmen.

Der Bereich Emerging Technology ermöglichte den Besuchern  neueste Entwicklungen und wegweisende Technologien kennenzulernen und selbst auszuprobieren.
Fast 900 Beiträge über die neusten Entwicklungen im Bereich Computergrafik und interaktiver Technologien wurden von 1500 Vortragenden und Mitwirkenden gehalten.

Die Highlights der SIGGRAPH 2015 für uns waren:

•    Die Keynote
wurde vom Director vom MIT Media Lab Joi Ito (http://www.media.mit.edu/people/joi) gehalten.
„Biology is the new digital“ mit diesem Leitsatz, so Ito, werden in Zukunft die Grenzen digitaler Technologien  durch eine interdisziplinäre Herangehensweise überwunden.
Eine Fakultät des MIT Media Lab wird vonRamesh Raskar geleitet, welcher erst kürzlich als Speaker des Munich ACM SIGGRAPH Chapter e.V. zu Gast war.

•    Technical Papers Fast Forward
Alle Technical Papers, 150 an der Zahl, wurden im Schnelldurchlauf präsentiert. Ein Paper wurde auf 30 Sekunden komprimiert.
Diese überwältigende Ladung an wissenschaftlicher Erkenntnisse, brachte alle Besucher zusammen.

•    Das Siggraph 2015 Computer Animation Festival
hier wurden die Disziplinen Visual Effects Animation, Forschung und Entwicklung, Game, Werbung und Bildung nach den besten Animationen prämiert. Diese Ergebnisse findet man auf der SIGGRAPH Seite aufgelistet.

•    das VR Village / Emerging Technologies
ermögichte dem Besucher das Potiential VR und AR anhand von Live-Demos am eigenem Leib zu erfahren und man konnte in dieses Erlebnis selbst eintauchen. Erwähnenswert war das „Childhood experience„, hier erhällt man wieder den Blickwinkel eines Kindes oder läuft grenzenlos, wenn auch noch nicht wireless bei der Installation  „Infinite Walking“ in Virtual Reality.
Ähnlich verhielt es sich beim Ein 360-degree Immersion Dome- ein Full-Dome Cinema, der ein neues Kinoerlebnis ermöglicht.

•    wegweisende Technical Papers gaben Einblicke in neue Technologien.
Das Thema VR erhielt dabei eine Renaissance durch neue Erkenntnisse im Bereich der Lightfields. Durch zusätzlichen Einbau von Tiefenschärfe bei Near-Eye Light -Field Displays wird ein natürlicheres Seherlebniss gestattet, der räumliche Eindruck verstärkt und Ermüdugserscheinungen reduziert.

•    Talks von namhaften Unternehmen gaben Einblicke in die Produktionspiplines und die einhergehenden Herausforderungen. Darunter war ILMs Dinosaur World, und The Making of Marvel’s „Ant-Man“ als Highlight zu nennen.

Die Siggraph2015 war eine unvergessliche Erlebnis und ist immer noch ein Muss für jeden,
der die neuesten Erkenntnisse im Bereich Computergrafik und interaktiver Technologien erfahren möchte.

Näheres kann man hier im  ACMSIGGRAPH-Youtube Channel erfahren.

Einladung zum Tag der offenen Tür bei Geek’s home


Am Samstag, 25. Juli ist es soweit: Tag der offenen Tür bei Geek’s Home.

geekshome_opendoors2015

Thomas Harbers, nicht nur Alpha Geek & Vorstandsvorsitzender von Geek’s home e.V., sondern natürlich auch aktives Munich ACM SIGGRAPH e.V. Mitglied, und sein Verein zeigen am Samsatg von 15 bis 20 Uhr ihre Medientechnik-Schätze in der Freisinger Landstraße 42 in München. Mit dabei sein werden sicher auch viele Experten, die mit Rat und Geschichten den Exponaten Leben einhauchen. Daher ist es für uns eine Selbstverständlichkeit auf den Tag der offenen Tür am 25. Juli hinzuweisen – wir freuen uns darauf euch dort auch persönlich zu treffen.

Geek’s home ist ein Mitmachmuseum für Film- Video- und Computertechnik. Bei Geek’s home können Interessierte Medientechnik von 1900 bis heute sehen, anfassen und erfahren. “Wir wollen dass unsere Exponate leben, deswegen darf alles, was sie in unserer Sammlung sehen benutzt werden. Wir präsentieren nicht nur stumme Zeitzeugen, sondern auch die Menschen, die mit diesen Geräten gearbeitet haben und ihr Wissen darüber gerne an Interessierte allen Alters weitergeben”, so Thomas Habers.

Lasst uns doch an dieser Stelle wissen, was euch besonders gefallen hat und welche Geschichten ihr an dieser Stelle mitteilen wollt. Bis dahin!

Euer Munich ACM SIGGRAPH Chapter e.V


v.r. Yoda, Nick Maley und Vorstandsmitglied Matthias J. Lange

v.r. Yoda, Nick Maley und Vorstandsmitglied Matthias J. Lange

Heute am 4. Mai ist Star Wars-Tag – „May the 4th be with you“. Was passt da besser als über einen Event des Munich ACM Siggraph Chapters mit dem Yoda-Guy, den Schöpfer der Yoda-Figur, Nick Maley zu berichten. Special Make-up- und Creature Effects-Designer Nick Maley wirkte in 53 Filmen mit. Allgemein ist er bekannt als “der Yoda Guy” für seinen Beitrag zur Kreation von Yoda und andern Kreaturen von Star Wars. Zudem hat er auch bei Filmen wie Superman, der Highlander-Saga, the Shining, Krull und Lifeforce mitgewirkt. Nick Maley will in Nürnberg ein Holoseum – eine neue Art von Filmmuseum errichten. Auf rund 1000 Quadratmeter will er eine Ausstellung aus verschiedenen privaten Sammlungen schaffen. „Jedes Mal, wenn ein renommierter Film-Veteran stirbt, gehen jahrzehntelange Erinnerungen und Erfahrungen verloren und verschwinden weitgehend unbekannt“, so Nick Maley. Hier soll sein Filmmuseum FXpo einsetzen, für das Maley derzeit die Werbetrommel rührt.
Er hat einiges vor: „Mit interaktiven Licht, Stereo-Sound und Hologrammen der beteiligten Personen, werden Requisiten, Kreaturen und Miniaturmodelle präsentiert. Wir werden die ‚Inside Stories‘, wie diese Filme gemacht wurden erzählen und geben Ratschläge von den Profis, wie man in der Unterhaltungsindustrie eine Karriere starten kann.“ Ein schöner Traum – bis zum Jahresende sollen erste Exponate stehen, damit sich mögliche Sponsoren etwas vorstellen können.
In dem Blog redaktion42 unseres Vorstandsmitglieds Matthias J. Lange gibt es das ausführliche Interview und viele Fotos zu Star Wars, Krull, Lifeforce und The Shining.

Meet the Professional: Exklusives Treffen mit Special Make-up und Creature Effects Designer Nick Maley


Zu einem exklusiven Treffen mit Mr Yoda lädt das Munich ACM SIGGRAPH Chapter seine Mitglieder und Interessierte ein. Am Mittwoch, 22. April können zehn Interessierte an einem Erfahrungsaustausch mit Nick Maley teilnehmen. Von 10 bis 11:30 Uhr diskutieren wir in Erlangen mit dem Hollywood-Star.

nick_yoda

Special Make-up- und Creature Effects-Designer Nick Maley wirkte in 53 Filmen mit. Allgemein ist er bekannt als “der Yoda Guy” für seinen Beitrag zur Kreation von Yoda und andern Kreaturen von STAR WARS. Zudem hat er auch bei Filmen wie SUPERMAN, der HIGHLANDER-Saga, THE SHINING, KRULL und LIFEFORCE mitgewirkt. In den vergangenen acht Jahren führte Nick Maley ein Non-Profit Filmmuseum in der Karibik. Jetzt will er dieses Filmmuseum FXpo als geplanten Holografie-Exibition nach Nürnberg holen und seine Film- und Museumserfahrungen mit modernster technischer Expertise verbinden.

Die Teilnehmerzahl ist auf zehn beschränkt. Eine verbindliche Anmeldung ist über diesen Link zur Veranstaltung Voraussetzung. Der Veranstaltungsort wird in der Teilnahmebestätigung bekannt gegeben. Gäste sind gerne willkommen. Das Gespräch wird in Englisch stattfinden. Es wird kein Teilnehmerbeitrag erhoben.

Fotos: Heike Stiegler / Nick Maley

Munich ACM Siggraph Chapter Stammtisch feat. Munich Houdini User Group


Neues Mitglied beim Stammtisch

Wie überzeugend das ACM Siggraph Chapter Munich sein kann, zeigte sich am jüngsten Stammtisch im Münchner Szenelokal Café Mozart.
Dominik Markota war von der Vereinigung, dem Konzept und den Leuten so begeistert, dass er sich gleich am Abend zum Eintritt in das Chapter entschloss. Noch im Café Mozart unterschrieb er den Aufnahmeantrag. Darauf stieß er gleich mit der Chapter-Vorsitzenden Cornelia Denk zum Einstand an.
Der Stammtisch fand in Kooperation mit der Münchner Houdini Usergroup statt. Rund 20 Artists folgten der Einladung zum Erfahrungsaustausch. (mjl)