siggraph-badge

Los Angeles, SIGGRAPH 2015:
Vom 9. bis 13. August fand in Los Angeles, Kalifornien die  42. SIGGRAPH Konferenz im Bereich Computergrafik und interaktiver Technologien statt. In diesem Rahmen wurde außerdem das
SIGGRAPH Computer Animation Festival, bei dem die besten und innovativsten Computeranimationen präsentiert wurden, veranstaltet.
Zudem gab es noch eine dreitägige Ausstellung namhafter Unternehmen aus der Computergrafik-Branche.

Die SIGGRAPH 2015 stand unter dem Motto „Xroads of Discovery“,  eine interdisziplinäre Herangehensweise im Bereich Computergrafik und IAM stand hierbei auf der Agenda.
Die Konferenz zog ca. 15.000 Teilnehmer rund um den Globus aus den Bereichen Gestaltung/Design, Forschung und Entwicklung, Wissenschaft und Industrie an.

Hier hatte man die Möglichkeit mit den Großen der Branche Kontakt aufzunehmen. Die Besucher kamen zusammen um sich Produktionen im Bereich Film und Game unter die Lupe zu nehmen.

Der Bereich Emerging Technology ermöglichte den Besuchern  neueste Entwicklungen und wegweisende Technologien kennenzulernen und selbst auszuprobieren.
Fast 900 Beiträge über die neusten Entwicklungen im Bereich Computergrafik und interaktiver Technologien wurden von 1500 Vortragenden und Mitwirkenden gehalten.

Die Highlights der SIGGRAPH 2015 für uns waren:

•    Die Keynote
wurde vom Director vom MIT Media Lab Joi Ito (http://www.media.mit.edu/people/joi) gehalten.
„Biology is the new digital“ mit diesem Leitsatz, so Ito, werden in Zukunft die Grenzen digitaler Technologien  durch eine interdisziplinäre Herangehensweise überwunden.
Eine Fakultät des MIT Media Lab wird vonRamesh Raskar geleitet, welcher erst kürzlich als Speaker des Munich ACM SIGGRAPH Chapter e.V. zu Gast war.

•    Technical Papers Fast Forward
Alle Technical Papers, 150 an der Zahl, wurden im Schnelldurchlauf präsentiert. Ein Paper wurde auf 30 Sekunden komprimiert.
Diese überwältigende Ladung an wissenschaftlicher Erkenntnisse, brachte alle Besucher zusammen.

•    Das Siggraph 2015 Computer Animation Festival
hier wurden die Disziplinen Visual Effects Animation, Forschung und Entwicklung, Game, Werbung und Bildung nach den besten Animationen prämiert. Diese Ergebnisse findet man auf der SIGGRAPH Seite aufgelistet.

•    das VR Village / Emerging Technologies
ermögichte dem Besucher das Potiential VR und AR anhand von Live-Demos am eigenem Leib zu erfahren und man konnte in dieses Erlebnis selbst eintauchen. Erwähnenswert war das „Childhood experience„, hier erhällt man wieder den Blickwinkel eines Kindes oder läuft grenzenlos, wenn auch noch nicht wireless bei der Installation  „Infinite Walking“ in Virtual Reality.
Ähnlich verhielt es sich beim Ein 360-degree Immersion Dome- ein Full-Dome Cinema, der ein neues Kinoerlebnis ermöglicht.

•    wegweisende Technical Papers gaben Einblicke in neue Technologien.
Das Thema VR erhielt dabei eine Renaissance durch neue Erkenntnisse im Bereich der Lightfields. Durch zusätzlichen Einbau von Tiefenschärfe bei Near-Eye Light -Field Displays wird ein natürlicheres Seherlebniss gestattet, der räumliche Eindruck verstärkt und Ermüdugserscheinungen reduziert.

•    Talks von namhaften Unternehmen gaben Einblicke in die Produktionspiplines und die einhergehenden Herausforderungen. Darunter war ILMs Dinosaur World, und The Making of Marvel’s „Ant-Man“ als Highlight zu nennen.

Die Siggraph2015 war eine unvergessliche Erlebnis und ist immer noch ein Muss für jeden,
der die neuesten Erkenntnisse im Bereich Computergrafik und interaktiver Technologien erfahren möchte.

Näheres kann man hier im  ACMSIGGRAPH-Youtube Channel erfahren.